Foto der Woche #27 – Die Kreuzkröte

Montag Abend war ich beruflich mit einem Kollegen in einer Kiesgrube unterwegs. Mit dabei war meine Kamera mit aufgesetztem Makroobjektiv, denn Kiesgruben beherbergen mitunter eine spannende Flora und Fauna.
Das fotografische Ergebnis dieses Abends seht ihr in diesem Blogbeitrag.

Das vorausgegangene Wochenende war schwül und lieferte einige Regenfälle. Ziel unserer abendlichen Exkursion waren herpetologische Erfassungen – die Wetterbedingungen des Wochenendes ließen uns hoffen, dass nun auch die Spätlaicher unter den Amphibien mit ihren Ruf- und Paarungsaktivitäten beginnen würden.

Also suchten wir die (teils nur temporären) Gewässer der Auskiesungsfläche ab – und wurden fündig:

Kreuzkröte Laich
Laichschnüre der Kreuzkröte.

Gleich in mehreren Gewässern fanden wir große Mengen an Kreuzkrötenlaich, die hier ihr letztes Vorkommen im Kreis haben.
Als Pionierart besiedelt die Kreuzkröte (Epidalea calamita) häufig Kiesgruben, da ihre Primärhabitate wie Dünen, Heiden oder sandige Flussauen großflächig verschwunden sind.
Da die Larven der Art sehr kurze Entwicklungszeiten haben, kommen sie auch mit nur temporären Gewässern zurecht, die relativ schnell wieder austrocknen.
Der Vorteil dieser Überlebenstrategie liegt auf der Hand – die Kaulquappen der Kreuzkröte haben kaum Konkurrenz in ihren Gewässern, da andere Arten längere Entwicklungszeiten haben. Auch Fische müssen sie so nicht fürchten.

Durch den erwähnten Lebensraumverlust ist die Art leider vielerorts selten geworden und gilt als gefährdet. Zu Gesicht bekommt man sie eher selten – umso besser sind sie durch ihre markanten Balzrufe zu hören. Auch uns wurde an diesem Abend ein solch eindrückliches Krötenkonzert geboten.

An einem der Gewässer, in dem wir Laich gefunden hatten, hörten wir zunächst einen anderen, ganz besonders heimlichen Vertreter der Krötenwelt. Immer wieder erklang ein leises „Tock Tock“ aus verschiedenen Winkeln des Tümpels – die Rufe der ebenfalls seltenen und bedrohten Knoblauchkröte (Pelobates fuscus), die auch in Kiesgruben zu finden ist. Zu sehen bekommt man sie meist nicht.

Plötzlich stimmten auch anwesende Kreuzkröten mit ihrem Ruf ein. Zu sehen waren auch sie nicht – man konnte sie aber unmöglich überhören!
Ich bekam eine richtige Gänsehaut.

Zum Glück des Naturfotografen fehlte nur noch eine sichtbare Kreuzkröte – und auch die sollte ich an diesem frühen Abend beobachten können. Mitten auf einer Sandfläche der Grube lag ein weibliches Exemplar, das sich nicht von uns stören ließ. So kam ich zu einigen Aufnahmen (nicht arrangiert!).

Kreuzkröte.
Weibliche Kreuzkröte in der Kiesgrube.

Mit dem Makroobjektiv konnte ich die wunderbar hypnotischen Augen der Kröte einfangen. Spätestens jetzt war mein Herpetologen- und Naturfotografenherz selig:

Kreuzkröte Sigma 105mm Makro
Weibliche Kreuzkröte (Epidalea calamita) mit Blumenschmuck. Sony A77II | 105mm | f5.0 | ISO100 | 1/200 Sek.

 

Advertisements

6 Kommentare zu „Foto der Woche #27 – Die Kreuzkröte

  1. Hallo Patrick,

    Schöner Beitrag!

    Nun kenne ich auch ihre LEidenschaft für die Kaltblüter.

    Von denen bin ich ebenfalls ein großer Fan.
    Zum Glück geht es gerade der Kreuzkröte bei uns in der Bergbaufolgelandschaft bestens.
    Daneben haben wi im EE- Kreis auch reichlich Kiesgruben, die allerdings wegen der Abbautiefe kaum als Laichhabitat geeignet sind.

    Viele Grüße Uwe Albrecht

    https://www.facebook.com/Naturfotografie-Uwe-Albrecht-377823469252226/

    Gefällt mir

    1. Hallo Uwe!
      Danke für deinen Kommentar!
      Ja, die Kreuzkröte profitiert natürlich stellenweise durchaus vom Tagebau. Problematisch wird es dann nach Aufgabe der Kiesgruben, wenn die Sukzession Einzug hält und man die Fläche nicht offen hält. Haben gerade ein neues Kreuzkrötenvorkommen entdeckt. Leider stocken dort bereits ordentlich die Weiden und geeignete Laichgewässer sind zugewachsen oder verlandet. Wir hoffen, dass dort demnächst Maßnahmen ergriffen werden können, um den Kröten und den ebenfalls ansässigen Zauneidechsen helfen zu können.
      LG,
      Patrick

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s