Foto(s) der Woche #22 – Fotospaziergang im Moor

Entgegen meiner Erwartungen zeigte sich diesen Samstag doch zeitweise die Sonne. Zwar waren die Temperaturen eher wenig frühlingshaft und auch der Wind erinnerte an den Herbst – dies hielt mich jedoch nicht davon ab, ein wenig im und um das Wilde Moor bei Rendsburg zu fotografieren.

Der Frühling hier oben im Norden ist gerade doch eher durchwachsen. Daher kam ich leider in den letzten zwei Wochen nicht in dem Umfang zum Fotografieren, wie ich es mir eigentlich wünschen würde. Der heutige Fotospaziergang schaffte da zumindest etwas „Linderung“ bei meinem Kameraentzug.

Mein fotografisches „Steckenpferd“, die Reptilien, würde ich bei dem eisigen Wind sicher nicht vor die Linse bekommen, auch wenn die ersten männlichen Kreuzottern bereits seit 2-3 Wochen aktiv sind.
Ich war mir jedoch sicher, dass sich einige Wasservögel blicken lassen würden und so fiel die Wahl heute auf das 150-600mm Teleobjektiv.

Brandgans
Brandgans – auch Brandente genannt.

Sonne und Wolken wechselten sich ab, so dass sich zumindest zeitweise interessante Lichtstimmungen ergaben.
Auf den Wasserflächen zeigten sich einige Reiherenten und Brandgänse und über den angrenzenden Feldern zogen Kiebitze ihre Runden. Wieder einmal merkte ich jedoch, dass ein einfacher Fotospaziergang nicht ausreicht, um die Fotos zu schießen, die ich mir vor dem geistigen Auge vorstelle. Meist sind die Tiere auch für 600mm Brennweite zu weit entfernt. Für intensivere Aufnahmen von heimischen Wildtieren bedarf es meinerseits in Zukunft deutlich mehr Planung, möchte ich über ein paar nette Schnappschüsse hinauskommen (und das möchte ich irgendwann 😉 ). Aktuell zumindest habe ich das Gefühl, fotografisch auf der Stelle zu treten, was sicherlich auch an der mangelnden Zeit für das Hobby liegt. Und gelegentlich auch an mangelnder Geduld. Ich arbeite dran.
Aber genug gejammert. Es ist natürlich auch ohne die Wunschaufnahmen schön, in der Natur zu sein und vielleicht sind ja gerade die limitierten Möglichkeiten während eines einfachen Fotospazierganges ein gutes Training für die eigene Kreativität…

Als ich einen kurzen Waldweg entlang laufe, ertönt ganz in der Nähe der Ruf eines Mäusebussards. Wenige Sekunden später ist er direkt über mir und für eine kurze Zeit ist sein schönes Bauchgefieder zu erkennen, bevor er wieder hinter den nächsten Baumkronen verschwindet. Zum Glück war die Kamera einsatzbereit und im Serienbildmodus:

Mäusebussard
Mäusebussard im Flug.
Mäusebussard
Mäusebussard im Flug #2

In der Hoffnung auf ein tolles Abendlicht zieht es mich noch einmal zu den Wasserflächen des Moores. Gerne würde ich ein Paar Wasservögel im abendlichen Gegenlicht fotografieren. Leider schwimmen die beiden Enten nicht in die gewünschte Position und der Autofokus meiner Kamera hat arg zu kämpfen bzw. scheint durch die vielen kleinen Wellenbewegungen an der Wasseroberfläche „irritiert“.

Kurz noch ein letztes, experimentelles Foto vom Lichterspiel der Abendsonne auf dem Gewässer bevor sich dicke Wolken vor das Zentralgestirn schieben…

Abendsonne auf der Wasseroberfläche.

Beim nächsten Foto der Woche gibt´s dann hoffentlich mehr als den einen oder anderen Schnappschuss. Einen Plan habe ich bereits. Ich hoffe, das Wetter ist in der kommenden Woche mein Freund.

Bleibt gespannt.

Advertisements

2 Kommentare zu „Foto(s) der Woche #22 – Fotospaziergang im Moor

  1. Hat sich doch gelohnt dein Fotoausflug. Der Bussard ist klasse und das experimentelle Foto gefällt mir auch. Mir geht es allerdings auch gerade so, dass ich das Gefühl habe fotografisch auf der Stelle zu treten und mir mangelt es auch an Geduld. 😉

    Grüße
    Marco

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s