Foto der Woche #13 – Die Zauneidechse

Bevor meine Arbeitswoche wieder los geht, schnell noch ein Foto der Woche hochgeladen! Dieses Zauneidechsen-Männchen konnte ich gestern wunderbar frei beim Sonnenbad beobachten. Also schnell die Kamera ausgepackt und abgedrückt.

Üblicherweise sind Reptilien in der Natur ja meist von Vegetation verdeckt und somit schwer als Motiv im Foto freizustellen. Sofern man die Tiere also nicht umsetzt (was ohnehin nicht erlaubt ist), muss man dann eben die umgebende Vegetation als Störer kreativ in die Bildgestaltung mit einbeziehen. Ich für meinen Teil jedoch freue mich, nun endlich mal eine Zauneidechse so exponiert angetroffen zu haben, dass ich sie herrlich vom Hintergrund freistellen konnte! Unter dem Foto der Woche findet ihr dann noch eine Habitataufnahme mitsamt der Echse, so dass ihr einen Eindruck bekommt, wie ich das Tier vorgefunden habe. So kann man als Naturfotograf doch arbeiten…

Zauneidechse
Männliche Zauneidechse beim Sonnenbad. Sony A77 II // 300mm // f8 // ISO 200 // 1/125 Sek.

 

Advertisements

4 Kommentare zu „Foto der Woche #13 – Die Zauneidechse

  1. Hi Patrick
    schön erwischt. Sonnenbaden lieben sie. Da hat man dann oft Chancen auf Steinen oder Holzstämmen etc.
    Ich kenne ein paar Stellen wo es hat. Dann heisst es nur abwarten bis ein Kopf aus einer Steinnische hervorguckt. Ich hoffe auch dass ich mal die Chance habe zu knipsen wenn sie gerade Nahrung reinziehen.
    Bei uns kehrt endlich wieder mal ein super Hochdruckgebiet rein. So geht es bei mir ( morgen früh ist Arbeitswoche vorbei) wieder intensiv auf die Pirsch.

    Viel Spass bei der Arbeit und Vorfreude auf die nächsten Freitage wünscht dir Thee

    Gefällt mir

    1. Hallo Thee,
      danke für deine netten Worte! Ich wünsche dir dann auf jeden Fall auch schonmal gut Licht und tolle Motive! Auch bei uns reißt der Himmel grad auf und für morgen habe ich ein Auto zur Verfügung und dann geht es ins Moor zu den Schlingnattern (sofern ich sie denn finde). Dir schöne Tage, bin auf die fotografischen Ergebnisse gespannt!
      LG,
      Patrick

      Gefällt 1 Person

  2. Ganz großartig!! Wie man Motive freistellt, will ich mir auch mal aneignen, das war mir bislang zu schwer.
    Ich finde alle Bilder der Echse übrigens toll gemacht und freue mich immer, wenn es einen neuen Artikel von dir gibt 🙂
    Liebe Grüße,
    Vimala

    Gefällt mir

    1. Danke für deine lieben Worte 🙂
      Eigentlich ist es ganz einfach: Blende soweit wie möglich öffnen (je lichtstärker, desto besser kannst du freistellen), nah ran bzw. mit längeren Brennweiten arbeiten! Ich glaube, du arbeitest ja auch mit einer 50mm Festbrennweite, die eine recht große Offenblende hat (f1.8)?! Damit lässt sich ganz wunderbar freistellen. Merk dir einfach, dass 2 Dinge die Schärfentiefe beeinflussen: Der Abbildungsmaßstab des Motivs und die Blende.
      Bei Fragen kannst du dich auch gerne an mich wenden!
      Liebe Grüße,
      Patrick

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s