Foto der Woche #9 – Die Kreuzotter

Wie erwähnt, konnte ich ja mittlerweile einige Kreuzottern in „meinen“ Revieren ausfindig machen. Im heutigen Foto zeige ich ein weibliches Exemplar beim Sonnenbad, welches ich innerhalb einer Woche gleich zweimal an der gleichen Stelle unter einem Weißdorn beobachten konnte. Da das Licht sehr hart war (zur goldenen Stunde ist es gerade einfach noch zu kalt für Reptilien – daher war ich mittags unterwegs), habe ich ein wenig mit der Lowkey Funktion von Nik Color Efex gespielt. Vielleicht gefällt es ja?!?
Damit ihr eine Vorstellung vom Habitat bekommt, indem ich dieses Tier finden konnte, habe ich diesem Blogpost auch mal ein paar Habitatfotos beigefügt. Wenn ihr mehr über die heimischen Schlangenarten erfahren wollt, dann folgt doch diesem Link.

Kreuzotter Weibchen
Kreuzotterweibchen beim Sonnenbad. Sony A77 II + Tamron 150-600mm USD @600mm ISO320, f6.3, 1/320 Sek.

 

Advertisements

7 Kommentare zu „Foto der Woche #9 – Die Kreuzotter

  1. Hi Patrick
    wow, Glück gehabt. Ja, die Viecher mögens gerne etwas wärmer. Aber ein kurzes Sonnenbad ist doch herrlich.
    Mit dem Efex zu spielen ist mal was anderes, sieht fast aus als wenn sie im Spotlicht ist 😉 Hoffe dass ich bald auch wieder mal Reptilien sehe. Habe ein neues Naturschutzgebiet entdeckt welches vielsprechend aussieht was dies anbelangt. Bis anhin waren meine Augen halt eher auf Vögel ausgerichtet und ich sehe die auch an den verstecksten Orten. Halte nun mal die Augen auf den Boden gerichtet. Noch viel Erfolg und gutes Licht wünscht dir Thee

    Gefällt mir

    1. Hallo Thee,
      die ersten Kreuzottern waren hier in SH teilweise schon bei 6° Lufttemperatur draußen. Wichtig ist, dass der Wind nicht zu stark ist. In Bodennähe sind die Temperaturen dann deutlich höher. Strukturreiche Waldränder, Heiden und Moore sowie die Kiefern- und Latschenregion in den Bergen dürften vielversprechend für deine Suche sein 😉 Dir auf jeden Fall viel Erfolg – würde mich über Reptilienfotos deinerseits freuen!
      Viele Grüße,
      Patrick

      Gefällt mir

  2. Hi!
    Da mit dem Tamron geschossen: Was hast Du da zu den Ottern für einen Abstand? Was kann man allgemein sagen – sind die eher auf Flucht aus oder siehst Du irgendeine Gefahr bei der Kreuzotterfotografie? Kenne mich da so gar nicht aus. Den genannten Links folge ich noch.

    VG

    Gefällt mir

    1. Hallo Timo,
      beim 150-600 waren es etwa 2,70m Abstand (da Naheinstellgrenze). Mit dem 70-300mm komme ich aber bis auf 1,50m an die Tiere ran, wenn ich mich ruhig bewege. Der Abbildungsmaßstab ist dann auch größer. Idealerweise sucht man sie, wenn sie noch nicht komplett auf Temperatur sind. Sie sind schon klar auf Flucht, wenn man sich nicht sehr ruhig verhält. Nicht in die Enge treiben und dann ist alles safe 🙂 Wie immer: den nötigen Respekt zeigen!
      Liebe Grüße,
      Patrick

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s